HEUTE!

Einladung zum performativen Werken im TempoRaum

Am heutigen Sonntag ab 15Uhr

im BWH (ehemaliges Beamtenwohnhaus) auf dem RAW Gelände.

WIr wollen gemeinsam den Projektraum verbessern, um ihn für mehr Gruppen / Künstler*innen / Aktivisti*innen nutzbar zu machen. Wir wollen Dinge basteln, anbringen, ausprobieren sowie zukünftige Nutzungen und Anforderungen erdenken, diskutieren, festlegen.

Es stehen bereit: verschiedene Werkzeuge, Materialien, Informationen, technische Hilfsmittel, Ideen…

Der ausführliche Text:

Der RAW//cc hat den TempoRaum angemietet, um ihn kostengünstig bis kostenlos bereitzustellen – für Künstler*innen, Nachbar*innen und Engagierte. Der Raum ist schon sehr schön, aber kaum ausgestattet. Er ist schon sehr praktisch, aber etwas dunkel und voller Hall. Das wollen wir verbessern und gleichzeitig seinen neutralen Charme bewahren. Im Raum steht auch die Frage, wie die Strukturen und Angebote auf dem RAW mehr im Sinne der Nachbar*innen und der Stadtgesellschaft gestaltet werden können. Das soziokulturelle Zentrum erschafft sich neu, die Nutzer*innen wollen es entwickeln und dauerhaft etablieren.

Was brauchen wir als erstes, um eine schönes, starkes soziokulturelles Zentrum zu basteln?

-Einen gemeinsamen Raum, den haben wir!

Welche Werkzeuge und Materialien gibt es schon vor Ort, was brauchen wir noch?

-Das Notwendigste liegt bereit (Licht, Sound, Stoff, Holz, Werkzeug, Pläne). Eigene Sachen und Ideen können gerne beigesteuert werden.

Beim gemeinsamen offenen Werken kommen wir in entspannt produktiver Atmosphäre zusammen. Im TempoRaum soll vieles möglich sein und das probieren wir am Sonntag aus.

Zusammen wollen wir ihn etwas umgestalten und auch gleich bespielen.

Wir können bauen, singen, malen, spielen, informieren, diskutieren, sitzen, tanzen, schweigen, planen, entscheiden, ablehnen, wünschen, …

Dabei reflektieren und entwerfen wir die Konzeption und den Nutzen des Raumes allgemein und des soziokulturellen Zentrums darüber hinaus: Was fehlt in F‘hain und in der Stadt an sozialen und kulturellen Gestaltungsmöglichkeiten? Wie können Menschen ohne Vorwissen sich einbringen? Was kann der TempoRaum beitragen?

Fühlt euch eingeladen zum performativen Werken unter dem Motto: „Wir basteln uns einen Projektraum für den Kiez“!

Am Sonntag den 23.09.2018 ab 15Uhr